Fotografie eines Gemäldes

 

Darf ich ein Foto, auf dem ein Werk abgebildet ist, das keinen urheberrechtlichen Schutz mehr genießt (der Urheber ist bereits seit über 70 Jahren verstorben), verwenden?

Nach Ansicht des LG Berlin genießen auch Fotografien von gemeinfreien Gemälden den Lichtbildschutz gemäß § 72 UrhG. Voraussetzung sei allein ein Mindestmaß an persönlicher geistiger Leistung. Diese sei schon durch die verzerrungsfreie Wiedergabe unter Ausblendung von Lichtreflexen und der Wahl des Bildausschnittes gewährleistet (vgl. LG Berlin, Beschl. v.19.5.2015 – 16 O 175/15).

Das Landgericht Berlin hat diese Auffassung mit Urteil vom 31.05.2016 zum Aktenzeichen 15 O 428/15 bestätigt.

Ein Gerichtskrimi: Ist Sampling zulässig?

 

Die Frage lautete: Darf eine zwei-sekündige Sequenz einer fremden Aufnahme für eine eigene Musikaufnahme verwenden werden (Sampling)?

Sachverhalt: Die Kläger sind Mitglieder der Musikgruppe Kraftwerk. Diese veröffentlichte im Jahr 1977 einen Tonträger, auf dem sich das Musikstück Metall auf Metall befindet. Die Beklagten zu 2 und 3 sind die Komponisten des Titels Nur mir, den die Beklagte zu 1 mit der Sängerin Sabrina Setlur auf im Jahr 1997 erschienenen Tonträgern eingespielt hat. Dabei haben die Beklagten zwei Sekunden einer Rhythmussequenz aus dem Titel Metall auf Metall elektronisch kopiert (gesampelt) und dem Titel Nur mir in fortlaufender Wiederholung unterlegt. […] „Ein Gerichtskrimi: Ist Sampling zulässig?“

Bildrechte

 

Wann darf ich Fotografien von Menschen ohne ihre Erlaubnis verwenden?

Grundsätzlich ist für die Abbildung der betroffenen Personen ihre Zustimmung erforderlich. Es existieren allerdings einige Ausnahmen, vgl. § 23 KUG.

  1. Personen der Zeitgeschichte: Z.B., wenn die betroffene Person eine Person der Zeitgeschichte, also bekannt ist. Besucht etwa ein bekannter Politiker eine Theaterpremiere, so ist […] „Bildrechte“