KSK: befristete Erhöhung der Zuverdienstgrenze

Die Zuverdienstgrenze für Nebentätigkeiten wurde erhöht. Bisher konnten KSK-Versicherte neben ihrer künstlerischen/publizistischen Tätigkeit nur 450 EUR im Monat dazu verdienen. War der Nebenverdienst höher, war die KSK-Mitgliedschaft gefährdet. Ab dem 23.07.2021 gilt eine neue Zuverdienstgrenze von 1.300 EUR im Monat bis Ende des Jahres 2021. Damit sollen die Corona bedingten Verdienstausfälle berücksichtigt werden. Eine Nebentätigkeit muss aber trotzdem der KSK gemeldet werden.

Wichtig für alle, die seit dem 01. Januar 2020 wegen eines zu hohen Zuverdienstes ihren Versicherungsstaus verloren haben: Ab dem 23.07.2021 ist möglicherweise die Wiederfeststellung der Kranken- und Pflegeversicherung möglich.

Doch ACHTUNG: Die Grenze wurde nur vorübergehend erhöht. Sie gilt befristet bis zum 31.12.2021. Danach gilt wieder eine Zuverdienstgrenze von 450 EUR im Monat.