Podcast und Recht

In den letzten Jahren hat sich der Podcast-Bereich dynamisch entwickelt. In einer Umfrage des Digitalverband Deutschlands (Bitcom) im Jahr 2016 gaben noch 14 Prozent der Befragtenan, Podcasts zu hören. 2018 waren es bereits 22 Prozent . Die zunehmende Verbreitung und Nutzung dieses Mediums stellen neue Rechtsfragen, die insbesondere bei der Vertragsgestaltung zu berücksichtigen sind.

Unser Mandant*innen und Erfahrung

Zu unseren Mandant*innen zählen Fernsehsender, Podcastlabel und einige der erfolgreichsten Podcaster*innen im deutschsprachigen Raum. Wir erstellen Verträge nach Ihren individuellen Bedürfnissen oder beraten Sie umfassend bei Vertragsverhandlungen. Insbesondere bei Honorarverhandlungen können wir dabei auf unsere langjährige Erfahrung und Branchenkenntnis zurückgreifen. Hier kommt es nicht nur auf rechtliches Know-How, sondern auch darauf an, zu verstehen, was der Markt ökonomisch hergibt.

Vertragsverhandlungen bei Podcasts

Für Musiker, Podcaster oder andere Rechteinhaber gilt es vor allem bei Verhandlungen mit den großen Plattformen oder den Verlagsgruppen ihre Rechte zu sichern. Was können Podcaster tun, damit sie im Falle einer möglichen Trennung von dem Label oder der Podcastplattform den Titel oder ihre Marke an ihrem Podcast behalten? Worauf sollten Podcaster bei Honorarverhandlungen achten – welche Vergütungsmodelle sind marktüblich? Wo sind Spotify oder andere Labels und Plattformen überhaupt bereit, von ihren Standardverträgen abzuweichen, also wo gibt es Verhandlungsspielräume?

Die wichtigsten Akteure im Podcast-Bereich

In den letzten Jahren haben Anbieter wie iTunes, Spotify, Soundcloud, Audible, Podimo viele Millionen Euro in den Aufbau des Podcast-Business investiert. Daneben entstehen immer mehr Podcastlabel. Auch Verlage und Fernsehsender entdecken vermehrt den Podcastbereich. Zum Beispiel ist AUDIO NOW als Audio-Plattform zur Heimat der Podcasts der Bertelsmann Content Alliance (RTL, UFA; Verlagsgruppe Random House, Gruner + Jahr, BMG) geworden. Auch Pro7 baut sein Podcastgeschäft mit der SevenOne Ad Factory (Starwatch Entertainment-Unit) aus. Podcaster*innen sollten sich mit den verschiedenen Akteuren auseinandersetzen, um die Verbreitung ihrer Werke bestmöglich zu organisieren.