Nora Auerbach

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Nora Auerbach hat neben einem B.A. in Politikwissenschaften, Rechtswissenschaften in Münster und Rom studiert. Ihre Kenntnisse im Antidiskriminierungsrecht konnte sie durch ein Praktikum bei der Antidiskriminierungsstelle des Bundes vertiefen. Im Rahmen ihres studentischen Engagements organisierte sie regelmäßig Workshops und Veranstaltungen zu rechtspolitischen Themen. Neben ihrem Studium arbeitete sie am Theater im Pumpenhaus in Münster. Sie war als freie Produktions- und Regieassistentin, u.a. am Deutschen Theater und in der Freien Szene tätig. Seit November 2019 unterstützt sie die Kanzlei Laaser als wissenschaftliche Mitarbeiterin. Dabei liegt ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit im Bereich der Arbeit rund um die Anti-Rassismus-Klausel und die Anti-Diskriminierungs-Klausel.