„Campus“ Teil 2: Rechtsformen – Charakteristika GbR, GmbH und UG sowie Verein

Die neue Wissensplattform „Campus“ des Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V. online! Wir stellen Euch

im zweiten Teil die Wissensseite zum Thema Rechtsformen vor.

Welche Rechtsform passt?

Für das Arbeiten in den darstellenden Künsten sind verschiedene Rechtsformen relevant, ob als Einzelunternehmer:in oder als Gruppe bzw. Kollektiv. Welche Rechtsform passt? Welche verschiedenen Charakteristika haben die GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts), GmbH und UG sowie der (eingetragenen) Verein? Antworten finden sich auf der Campusseite zu den Rechtsformen. Zusätzlich werden die Unterschiede zwischen Selbstständigen und Angestellten wie auch zwischen Freiberufler:innen und Gewerbetreibenden dargestellt.

Praxisnahe Hintergrundinfos

Außerdem gibt es auf der Seite Informationen zu den Grundbegriffen und hilfreiche Infos zur Gründung, zum Steuerrecht (Umsatzsteuer, Gemeinnützigkeit usw.) sowie zum Sozialrecht. Unter der Rubrik „Praxisfrage und Antwort“ findet ihr Antworten zu Fragen wie: Können mehrere Einzelselbstständige, die als Produktionsleiter*innen tätig sind, in einem Kollektiv zusammenarbeiten? oder Unsere GbR besteht aus vier Personen, der GbR-Vertrag sieht für alle 25 Prozent des Gewinns vor. Im Laufe des Jahres hat sich gezeigt, dass zwei der Gesellschafterinnen deutlich mehr arbeiten. Deshalb haben sie vorab schon eine Entnahme erhalten. Was müssen wir beachten?

Über „Campus“

Die Inhalte des Kapitels Recht basieren auf einem Background-Seminar der Rechtsanwältin Sonja Laaser von der Kanzlei Laaser in Berlin. Die Texte wurden von Simon Hengel – Recht Klar Ausgedrückt erarbeitet. Die Redaktion hatte das Campus-Team.